top of page
Suche
  • AutorenbildLynger

I read diz: WILLPOWER DOESN'T WÖRK von dem Hardy aber nicht dem Tom

Aktualisiert: 29. Aug. 2023


Personaltitty development part 2! Dieses Buch war mein erstes und ich habs parallel zu dem von Napoleon gelesen. Es war aber digger und englischer deshalb hab ich länger gebraucht!

So first of all I have to sey. My engrish not the yellow from se egg but I was able to read diz. Also in deutsch wäre es mir schon lieber gewesen aber das Buch gibts nicht auf deutsch! Und da mich der Titel ultimativ gecatched hat habe ich mich getraut und nun mein erstes Buch auf englisch gelesen. Manchmal musste ich Wörter nachguggen. Hatte halt immer Übersetzer aufm Handy offen und ich muss sagen das ging schon klar.


Warum hat mich dieser Buchtitel gecatched? Mein ganzes Leben lang war ich der Meinung mit ausreichend Willenskraft alle meine Ziele durchdrücken zu können. Warum glaube ich mittlerweile auch, dass Willenskraft alleine nicht ausreicht? Was hat dieses Buch mit mir angestellt.. oh no.. Dafür liest man Bücher. Sie verändern deine Perspektive und das ist auch gut so. Sich engstirnig gegen Verbesserungsvorschläge oder andere Meinungen zu stellen um das eigene Weltbild zuerhalten bringt einem nicht weiter.


Mainly gehts in dem Buch darum seine Umgebung zu optimieren, um Willenskraft irrelevant zu machen. Der Leitsatz ist also quasi -> Kontrolliere deine Umgebung sonst kontrolliert deine Umgebung dich <- oder um es mit Lord of the Weed Slang auszudrücken.. (Ist mir btw sehr spät erst aufgefallen was dieser Spruch.. eines meiner Lieblingszitate.. wirklich bedeutet!) Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel.. Der Teufel verändert dich!

Wie auch Napoleon belegt Benni das ganze mit verständlichen Beispielen aus seinem reallife.


Das Buch ist in 3 Kapitel aufgeteilt. Im ersten gehts um Allgemeinwissen zum Thema Willenskraft und wie die Umgebung Menschen beeinflusst. Das ist nötig, um das Weitere zu checken. Der Hauptteil (für mich der wichtigste Teil) Wie verändere ich welche Teile meiner Umgebung um Willenskraft irrelevant werden zu lassen. Schließlich Part 3... Wenn man das vorherige Kapitel erfolgreicht gemeistert hat.. Wie lasse ich das System für immer funktonierend weiterlaufen. Worauf sollte ich achten.. Wie bringe ich es wirklich zu großem Erfolg.

Um das lyngerisch zu formulieren:

1. Was ist das für ein Loch in dem du dich befindest?

2. Jetzt da du das weißt, wie kommst du aus dem Kackloch wieder raus?

3. Wie sorgst du dafür, dass du nicht wieder reinfällst?

LETSE GO!


Das Potential das ein einzelner Mensch hat, ergibt sich aus der Umgebung in der er sich befindet. Gerade in der heutigen digitalen Zeit ergeben sich zu viele Verlockungen, alleine durch den ganzen Handykram und es kostet immens viel Willenskraft diesen Süchten zu widerstehen und das klappt nicht auf Dauer. Deshalb ist es super wichtig, möglichst viele dieser Verlockungen aus sein Umfeld zu entfernen. Es ist nicht möglich sich zu ändern, wenn man seine Umgebung nicht ändert bzw. es kostet so viel Kraft, det geht einfach nicht. Da ich angefangen habe einen Fantasyroman zu schreiben (leider pausiert wegen Mukke machen) habe ich mich ausführlich mit der so genannten "heros journey" also Heldenreise beschäftigt. Ein Held geht auf ne Reise und bestreitet unglaubliche Abenteuer und wächst aus sich heraus. In unserer Geschichte fanden zahllose Heldenreisen statt, die beweisen, dass Menschen in Not / unter Zwang unvorstellbare Dinge erreichen können.. Dinge die sie ohne diesen Druck niemals vollbracht hätten. Daher gilt es auch weiterhin... wer Erfolg haben möchte muss sich Herausforderungen suchen und daran wachsen. Es sind nicht die Fähigkeiten, die den Helden zu Unglaublichem fordern sondern die Situationen, die ihn dazu nötigen. Man kann dies auch auf den Alltag herunterbrechen: Man schafft sich Arbeitsumgebungen, die einen dazu nötigen produktiv zu sein - ohne Verlockungen. Schlau ist es auch für verschiedene Arbeiten.. verschiedene Arbeitsumgebungen einzurichten... In meinem Fall z. B. Malen / Basteln hier.. Rappen und Lyrics schreiben nur da.. und Buchschreiben dann hier..


Die meisten erfolgreichen Menschen pendeln zwischen verschiedenen Umgebungen hin und her. Es gibt eine mit sehr hoher Produktivität in der nur fokussiert gearbeitet wird und eine mit hoher Entspannungsqualität die auch nur dazu gedacht ist. Im Buch wird ca. 20tausend Mal beschrieben wie wichtig Ruhephasen sind.. "let your mind wander" dies das. Die besten Ideen kriegt man nicht am Arbeitsplatz.. vllt auch schonmal selbst festgestellt? Wenn wir in Ruhe sind und nicht starrsinnig arbeiten kommt einem der crazy shit in den Kopf. Bei mir gibts ne besondere Party da wenn ich träume.. (oft zu meinem Leidwesen). Es ist sehr wichtig, die Gedanken die man den Tag über hat DIREKT also SOFORT aufzuschreiben. Ich habe mir dafür einen eigenen Discordserver erstellt (existiert schon ca. 2 Jahre). Da steht einfach ALLES was ich iwie brauchen könnte und ich find das absolut GEIL und nützlich. Insbesondere für Lyrics.. Ich hab mir da also viele verschiedene Reiter gemacht mit Lyrics, Studiumkram, Einkaufsliste, Geburtstagsliste, Want to watch, Should listen, Ideen für Videos und was auch immer und sobald mir iwas einfällt wird das da reingespammt! Es ist überall und immer präsent wenn ich es brauche... und vor allen Dingen den Lyric channel benutze ich täglich. Manchmal schreib ich auch einfach nur Doppelreime auf also 2 Wörter.. dafür gibts auch nen extra Channel^^ Wenn man diese Sachen nämlich sofort aufschreibt, blockieren sie den Geist nicht weiter und sind nicht verloren und es ist Platz für Neues.


Der nächste Tipp ist ein Tagebuch oder Gedankenbuch whatever zu führen. Auch das habe ich schon lange vor dem Buch angefangen und zwar ziemlich genau ein paar Monate bevor ich angefangen habe zu rappen also Januar 2020. Seitdem schreibe ich jegliche Gefühle und Gedanken auf wenn ich das Bedürfnis habe. Da ich fast mein ganzes Leben in Beziehungen verbracht habe und jetzt zum ersten Mal so richtig richtig Single bin, hatte ich das Bedürfnis meine Gedanken aus mir raus zu schreiben.. Schließlich konnte ich damit ja keinen mehr Vollabern. Siehe da.. es ist noch viel geiler als Boyfriends vollzulabern, die empathisch wie ein Stein sind und die Tiefgründigkeit deiner Gedankengänge meist eh nicht nachvollziehen können. Auf jeden Fall hat es mir erheblich was gebracht.. wird mir aber in Zukunft noch mehr bringen denn.. and now back to se book. Ich kann das Ganze optimieren. Hardy schlägt vor sich dort bewusst zu machen was man erreicht hat, woran noch gearbeitet werden muss, was wichtig ist.. das WARUM zu visualisieren.. warum man sein Ziel unbedingt erreichen will und den ganzen Kladderadatsch aufzuschreiben! Man kann z.B. auch aufschreiben welche Grenzen man sich setzen möchte. Zum Bleistift: Ich gebe diesen Monat nicht mehr als X € für X aus.. Ich koche einmal pro Woche was Neues oder überhaupt was Gesundes.. oder ich gehe einmal pro Monat auf nen Konzert.. whatever. Man kann auch wenn dann Szenarios aufschreiben um sich zu motivieren... Wenn ich den Track bis Ende der Woche fertig mache, dann ist der Druck weg ich kann den Shit releasen und fühle mich ultimativ geil.. Wenn ichs nicht mache bin ich frustriert, weil ichs schon wieder nicht gemacht habe und es zieht sich unnötig in die Länge.. bis ich endlich meine Yacht besitze. Das ganze Schreiben hilft ebenfalls beim Reflektieren und Planen. Wenn ich ein Jahr zurückblättere kann ich z. B. lesen, dass ich damals genauso dumm wie heute auf Boys crushe die toxisch sind. Ich hab also quasi nix dazu gelernt xD EGAL das ist ne andere Geschichte aber auch ein interessantes psychologisches Phänomen für sich^^


Ebenfalls essentiell wichtig für einen produktiven Tag ist eine MORGENROUTINE! Das ist eine Sache.. die ich NOCH NIE erfolgreich gemanaged habe. Ich bin einfach ne absolute Eule. Meine prime time to work startet ab ca. 20 Uhr frühstens und geht dann bis ca. 3 Uhr. Den kompletten Vormittag bin ich meist ein unproduktives Stück Scheiße. Ich versuche es zu ändern.. meine größte Challenge. Aber mal abgesehen vom Morgen ist eine allgemeine Routine (Ich mache gewisse Dinge immer wieder jeden Tag, zur selben Zeit) absolut sinnvoll. Es geht darum Abläufe zu automatisieren, die dann immer leichter fallen und iwann keine Mühe mehr machen.


Ein immer wieder sehr großer Punkt im Buch ist: Arbeitsumfeld optimieren and how to do it.

Wenigstens 1 Tag pro Woche Handy weg. Beim Arbeiten, Handy weg. Beim Ausruhen, Arbeit weg. Immer zu 100% das tun was man gerade tut. Es geht darum unbewusste und reagierende Verhaltensweisen zu reduzieren.. Handy vibriert, ich will drauf gucken, ich tus aber nicht, kostet Willenskraft. Couch steht da hinten rum, geil will drauf legen, tus nicht, kostet Willenskraft. Kühlschrank steht 10 Schritte entfernt, geil ESSEN IS LAIF, will fressen, tus nicht, kostet Willenskraft. Ich glaube jetzt ist deutlich was das Ziel ist... Ich bräuchte dringend ne andere Wohnung.. Hatte noch nie nur EIN Zimmer für ALLES und ich merke täglich wie ineffizient das is.. aber gerade no money und no Bock zum 8. Mal umzuziehen. Also! Möglichkeiten reduzieren! Wenn man seine Umgebung optimiert tut man AUTOMATISCH das RICHTIGE ohne sich jedes Mal BEWUSST dafür entscheiden zu MÜSSEN.


Der nächste Punkt ist... sozialer Druck.. der dich zwingt Zeitpläne einzuhalten. Das hab ich auch schon des Öftern unbewusst gemacht über Insta. Ich hab im Allgemeinen unbewusst viele Dinge getan, die mich haben produktiver werden lassen.. fällt mir so auf seitdem ich den ganzen Persönlichkeitsentwicklungscontent konsumiere.. Haisst das isch bins schlau oder bims ich nur relfecktiert oder so? EGAL Also wenn man auf Instagram sagt.. Ey Partypeoples an dem und dem Tag kommt der Song dann MUSS dieser Kacksong bis dahin fertig sein! Battlerepz war ziemlich nice. Ich hatte kein Plan von nix und musste fast alles selbst machen innerhalb von 2 Wochen. Ich war komplett überfordert, aber ich hab durchgezogen und hab noch nie so viel in kürzester Zeit gelernt! Hatte auch nice Unterstützung möchte ich hierbei nochmal anmerken (Danke Suwhat und Feden!). Dinge die einem auch dazu triggern Leistung erbringen zu müssen: Hohe Investitionen, hohe Konsequenzen bei schlechter Leistung, hohes Schwierigkeitslevel und Allgemein Neues und Unbekanntes. Ihr merkt schon worauf der ganze Spaß hinausläuft ja? Raus aus der Comfortzone. Raus aus der Matrix. Face da reality, fress Dreck aber werde krass. Man lernt mit der Zeit sich schneller zu Überwinden. Man braucht nicht mehr so lange wie früher, man trifft schnelle Entscheidungen und dann zieht man durch. Merk ich bei mir selbst. Is voll geil. I love it. Zielführend ist es natürlich auch, sich mit Menschen auf höherem Niveau zu messen bzw. zu umgeben.. Zusammenarbeit mit Menschen auf gleichem Level hilft zwar auch, aber wesentlich langsamer. Besonders empfehlenswert ist es, sich Mentoren zu suchen.. In meinem Fall schwierig da Producer viel Geld kosten.. Aber das Ganze geht auch downwards! Wenn du dich mit Losern umgibst, wirst du auch ein Loser :) Ja so ist das. Ciao Leute xD

Es ist GUT, wenn man bei neuen abgeschlossenen Projekten (selbst wenns überkrass geile Shice war) immer eine kleine Unzufriedenheit verspürt, weil das dafür sorgt, dass man MEHR will und sich beim nächsten Projekt dann wieder verbessert.


Jetzt kommt ein richtig geiler Spruch: Ein Geist, der durch neue Erfahrungen verändert wurde, kann NIE WIEDER zu seiner alten Version zurück. Und genau dieses Gefühl habe ich seit Monaten vllt sogar ein Jahr. Ich bin gerade quasi ein fucking Flummi der nicht mehr so sein kann wie früher, aber die Metamorphose zum neuen Ich noch nicht abgeschlossen hat. Ein weiteres geiles Wort das ständig im Buch auftaucht -> forcing functions (klingt schon geil oder?) Positiver Druck. Du machst es, weil dus willst! Du weißt genau WARUM du es willst. Es zieht dich quasi dahin (pull forward).. wie so ein schwarzes Loch. Du hast so richtig richtig hart Bock drauf. Wie auf so geile crispy chicken wings.. Mmhmm!


Ein weiteres interessantes Kapitel im Buch beschreibt den "point of no return". Hört sich nicht nur krass an sondern ist auch krass. Menschen die so viel investiert haben, dass es einfach klappen MUSS. Man opfert so viel, dass man einfach nur funktionieren muss und man tut das was getan werden muss. In meinem Fall wäre es Studium abbrechen und Repper werden XD Ja ne man muss jetzt nicht übertreiben lol aber ihr wisst was ich meine. Hab letztens Interview mit dem Elon Musk Dude gesehen.. der wäre ja fast bankrott gegangen, wenn seine 4. Rakete nicht gestartet hätte und dann hat er einfach gearbeitet wie son Bekloppter.. 3 Std. aufm Boden geschlafen und er hats gepackt. Probz an den Dude.. Ist mir richtig sympatisch geworden in dem Interview.


Also zum Schlussteil: "enriched environments" optimierte Arbeitsumgebung, mache Motivation und Willenskraft irrelevant! Verursache positiven Druck, hohes Verlangen OHNE jedes Mal BEWUSST dich dafür entscheiden zu müssen zu arbeiten. Mach deine Ziele öffentlich, erschaffe eine hohe Erwartungshaltung bei deinen Fans und dann fucking erfülle sie. Investiere und mache Pläne. Halte dich dran, sei verlässlich und vertrauenswürdig was das angeht. Visualisiere deine Ziele vorm Schlafen und beim Aufstehen. Leider steht in dem Buch auch, dass man leichter arbeiten kann wenn man nen leeren Magen hat.. Ich wills ja nur ungern zugeben! Aber.. ja wenn ich produktiv wie fick bin dann esse ich meistens Ewigkeiten gar nix.. fuk diz ESSEN IS LAIF.


So und jetzt noch ein GANZ wichtiger letzter Punkt, den ich auch relativ mindopening fand. Menschen sind blind wegen kultureller Normen und Regeln und denken, dass man diese nicht verändern oder brechen kann. Natürlich ist das bullshit. Und deshalb LIEBE ich es und ich EMBRACE es mittlerweile einfach cringe und abnorm zu sein.

Finde ehrgeizige Menschen in unerwarteten Umgebungen. Suche Menschen mit anderem Hintergrund, anderen Erfahrungen, anderen Skills und Perspektiven. Lass dich von ihnen formen und forme sie. Wenn man immer in seinem eigenen Weltbild gefangen ist und sich nicht auf andere Perspektiven einlässt, wird man nie etwas Außergewöhnliches erreichen. Wenn Weltbilder zu ähnlich sind, werden sie durch Zusammenarbeit auch nicht die Regeln brechen. Wenn gewisse Beziehungen dich nicht weiter bringen, beende sie. Oh jep, das hab ich getan vor ein paar Wochen. War nötig. Mir gehts blendend. Ich hab viel mehr Zeit und ich weiß, dass ich in Zukunft auch nie wieder Zeit für toxic People haben möchte. Heal urself. Its not my fkn job. Ich höre damit auf ein people pleaser zu sein. Wer nicht will der hat. Mein support wurde in den seltensten Fällen auch nur annähernd gewürdigt.


Die "lone ranger mentality" ist nicht das Ziel. Fuck.. das war mein lifestyle bisher xD Independence is GEIL.. Nein leider nicht.. also geiler als Abhängigkeit ABER das heftige Überziel ist das "transforming self".. Die Fähigkeit die Dinge von Außen zu betrachten, aus anderen Augen. Das ist das Stadium in dem man offen für Feedback ist und einfach nur danach sucht sich zu verbessern und zu lernen. Dabei ist es dann irrelevant ob man selbst recht hat und es nur wichtig ist, zu wissen was richtig ist. Man ist wandelbar aber zielorientiert. Man vermeidet statische Beziehungen, man sucht nach Beziehungen durch die man wachsen und sich verändern kann. GEIL GEIL GEIL. Love dat shit. Hatte ich bisher nur selten wenn überhaupt in meinem Leben. Aber jetzt habe ich den Blick und das Verständnis dafür entwickelt und ich suche danach. Du erkennst dich darin? Plis call me 0180 666 6969 thanks. Die Kombination von Ideen und Menschen ist der einzige Weg um etwas Neues und Originelles zu erschaffen.


Und jetzt der aller aller letzte Punkt: Erinnere dich an deine Herkunft, sei den anderen Menschen dankbar für das was du erreicht hast. Egomodus hätte das nicht vollbracht. Dein Erfolg ist nicht nur dir zu verdanken.


Zusammenfassung: Schaffe dir eine Umgebung die so geil und optimiert ist, dass sie dich automatisch in die mentale Verfassung bringt geile Shice zu produzieren!

Du kannst dich ändern, aber du musst deine Umgebung dazu verändern.

In meinem Fall, da ich gefangen bin in meinem Zimmer hier: Ich gehe raus. Ich gehe auf Konzerte. Ich arbeite in ner Bar. Ich lerne andauernd nice neue Leute kennen, die mich weiterbringen. Ich schließe mich nicht weiterhin hier ein und fahre Solomode. Ich connecte auch mit vielen online und arbeite dann online zusammen.. dat geht ja auch.. auf jeden fall lasse ich mich auch gern von anderen beeinflussen, sofern ich es für zielführend halte.


Aber alles in allem... Es beginnt mit.. EINER ENTSCHEIDUNG. es zu wollen..

und da ist der große Unterschied zu Napoleons "Think and grow rich". Da beginnt alles mit einer IDEE ;)


So wie fand Emci Lünger dat book? Was eins nices book das war. Der Benjamin Hardy is genau wie der Tom Hardy ein sehr cooler Dude. Ich habe mich.. und das hat Napoleon mit seinem Buch auch geschafft... nach jeder Leserunde.. motivierter gefühlt! Und das ist ein geiles Gefühl! Es hat mir geholfen Dinge zu begreifen.. Dinge anders zu sehen.. Einige praktische Dinge die ich gern umsetzen würde.. teilweise nicht kann weil -> 1 fucking Zimmer <- aber egal war trotzdem sehr hilfreich. Empfehlung is raus obwohl englitsch.

Reschtschriebunk und Kommasedsung in dein A. Feel free to schreib mir gern was du über das Thema oder die Rezension denkst.

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page